Mazda 323

Ab 1985 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Masda 323

+ die Einleitung
+ die Benzinmotoren
+ das System des Schmierens des Motors
+ das System der Abkühlung des Motors
+ die Zündanlage
+ Das Stromversorgungssystem, den Vergaser, das System der Einspritzung des Brennstoffes
- Der Dieselmotor
   Das Prinzip der Arbeit des Dieselmotors
   Die Abnahme und die Anlage des gezahnten Riemens/Regulierung des Antriebes des Verteilungsmechanismus
   Das System der Vorspannung des Dieselmotors
   Die Prüfung des Systems der Vorspannung
   Die Entfernung der Luft aus dem Stromversorgungssystem
   Die Prüfung/Ersatz des elektromagnetischen Ventiles der Unterbrechung der Abgabe des Brennstoffes
   Die Regulierung des Antriebes des Gases
   Die Prüfung/Regulierung der Zahl der Wendungen des Leerlaufs
   Die Abnahme und die Anlage der Düsen
   Die Abnahme und die Anlage der Vakuumpumpe
+ das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
+ die Kupplung
+ die Handgetriebe
+ die Automatische Getriebe
+ die Aufhängung und das System der Lenkung
+ das Bremssystem
+ die Räder und die Reifen, die Karosserie, die Färbung des Autos, den Abgang des Autos
+ das System der elektrischen Ausrüstung
+ der Heizkörper, das System der Beleuchtung, die Geräte
+ die Verwaltungsorgane und die Aufnahmen des Betriebes
+ die Elektrischen Schemen


397c7b59



Das Prinzip der Arbeit des Dieselmotors

Beim Dieselmotor zieht sich die handelnde reine Luft der hohen Stufe der Kompression unter. Dank ihm steigt die Temperatur in den Zylinder höher als Temperatur der Entzündung des Dieselbrennstoffes hinauf. Wenn sich der Kolben in der Lage vor WMT befindet, wird in zusammengepresst und aufgewärmt bis zur Temperatur +600°С die Luft der Dieselbrennstoff eingespritzt. Der Dieselbrennstoff entflammt sich an und für sich, die Zündkerzen werden hier nicht gefordert. Auf dem kalten Motor wird die notwendige Temperatur der Entzündung und deshalb dem Motor nicht erreicht es ist die Vorspannung notwendig. Dazu wird in jeder Wirbelkamera die Kerze nakaliwanija aufgestellt.

Der Brennstoff podsassywajetsja aus dem Tank topliworaspredelitelnym von der Pumpe des hohen Drucks. In der Brennstoffpumpe des hohen Drucks (TNWD) entsteht der für die Einspritzung notwendige Druck (daneben 130 Bar) und der Brennstoff wird zwischen den Zylinder zur Entzündung verteilt. Gleichzeitig verwaltet der Regler in TNWD die Anzahl der Einspritzung je nach der Lage des Pedals des Gases. Durch die Düsen wird der Brennstoff in die Wirbelkameras jedes Zylinders eingespritzt. Dank der Form der Kamera erwirbt die Luft im Takt der Kompression eine bestimmte Wirbelbewegung, die die optimale Vermischung des eingespritzten Brennstoffes mit der Luft gewährleistet. Bis zum Treffen in TNWD geht der Brennstoff durch den Brennstofffilter. Dort bleiben die Verschmutzungen und das Wasser stehen. Es ist äußerst wichtig entsprechend der Instruktion, aus dem Filter den Quatsch zusammenzuziehen und, es zu ersetzen.

Die Brennstoffpumpe des hohen Drucks nicht bedient. Alle beweglichen Teile der Pumpe werden mit dem Dieselbrennstoff eingeschmiert. TNWD wird von kolenwala durch den gezahnten Riemen bewogen, durch den die Kurvenwelle auch bewogen wird. Da der Dieselmotor mit der Selbstentzündung arbeitet kann von der Ausschaltung einer Ernährung der Zündanlage nicht abgeschaltet sein, hat er das elektromagnetische Ventil. Bei der Ausschaltung des Zündschlosses wird eine Ernährung des elektromagnetischen Ventiles unterbrochen, und das Ventil überdeckt den Kanal der Abgabe des Brennstoffes.

Dank ihm wird die Unterbrechung der Abgabe des Brennstoffes bis zur Verriegelung des Schlosses der Steuerspalte gewährleistet. Beim Start des Motors auf das elektromagnetische Ventil wird die Anstrengung durch das Zündschloß gereicht, und er öffnet den Kanal der Abgabe des Brennstoffes.

Bei den Arbeiten auf dem System der Einspritzung des Dieselmotors ist nötig es die Regeln der Sauberkeit zu achten, es siehe das Kapitel das Stromversorgungssystem, den Vergaser, das System der Einspritzung des Brennstoffes, die Abteilung der Regel der Sauberkeit bei der Arbeit mit dem Stromversorgungssystem.

Auf die Hauptseite